Aktuelles - Details

  • DKC
  • Aktuelles - Details

Stadt Gladbeck: Heisenberg Gymnasium | Neubau schreitet zügig voran

Der Neubau des Heisenberg Gymnasium läuft nach Plan. Im Rahmen einer Baustellenbesichtigung Mitte November informierte Martin Pilschek, Leiter des Amtes für Immobilienwirtschaft der Stadt Gladbeck, über den aktuellen Baufortschritt des Projektes. Am 20. November wurde die Grundsteinlegung gefeiert.

Die Firma Hochtief hat die Ausschreibung für die Planung und den Bau des Projektes gewonnen. Die Ausschreibung wurde im Auftrag der Stadt von der DKC Kommunalberatung zusammen mit der iwb Ingenieurgesellschaft und der Kanzlei Wolter Hoppenberg vorbereitet und durchgeführt. Das Besondere an dem Ausschreibungsverfahren war, dass diese in einer sogenannten Paketvergabe an einen Totalunternehmer erfolgte und die Planung, den Bau sowie auch den Betrieb des Gebäudes (Wartung und Instandhaltung) beinhaltete.

Bei dieser Ausschreibungsart wird in einem Verhandlungsverfahren der Bieter ausgewählt, der das beste Preis-Leistungsangebot abgibt. Die Bieter mussten neben einer Entwurfsplanung einen Pauschalfestpreis anbieten sowie einen festen Baufertigstellungstermin für die Übergabe des Heisenberg-Gymnasiums benennen. Zusätzlich ist der obsiegende Bieter, die Firma Hochtief, für die Wartung und Instandhaltung des Gebäudes für einen Gesamtzeitraum von 25 Jahren verantwortlich.

Der Gesamtbarwert aller Bau- und Betriebsleistungen beträgt rund 54 Mio. € bei einem Investitionsvolumen von rund 35,6 Mio. €.

Zurück