Leistungen - Details

Bedarfsplanung nach DIN 18205

Aufgabe einer Bedarfsplanung ist es, die Ziele und Anforderungen des Bedarfsträgers zum frühestmöglichen Zeitpunkt in einem Lösungsrahmen des Bauprojektes zusammenzustellen.

Die Bedarfsplanung ist ein iterativer Prozess: mit der Konkretisierung der Planungs- und Bauaufgabe können auch bislang unberücksichtigte Bedarfe erkennbar werden.

Die Bedarfsplanung ist eine Phase des Gebäudelebenszyklus und besteht aus den folgenden Elementen:

(A.) Projektkontext klären

(B.) Projektziele festlegen

(C.) Informationen erfassen und auswerten

(D.) Bedarfsplan erstellen

(E.) Bedarfsdeckung untersuchen und festlegen

(F.) Bedarfsplan und Lösungen abgleichen

Die Ergebnisse der Bedarfsplanung können somit Grundlage für Machbarkeitsstudien, Auslobungsunterlagen für einen Architektenwettbewerb oder Planungsverträge genutzt werden.

Prozessschritte der Bedarfsplanung

 

Ihr Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. (FH) Architekt Michael Schultze-Rhonhof

+49 211 749022-30

michael.schultze-rhonhof@dkc-kommunalberatung.de

Kommunale Themen: