Leistungen - Details

Interkommunale Zusammenarbeit

Bei der Suche nach dem richtigen Projektpartner kann sich der Blick über die Stadt- oder Gemeindegrenze lohnen.

Die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes, der Betrieb des Bauhofes, die Planung einer großen Photovoltaikanlage oder sogar die Bereitstellung des kommunalen Leistungsangebotes, wie z. B. die Kfz-Zulassungsstelle veranlassen zum Nachdenken über eine Kooperation.

Aneinandergrenzende Flächen können zusammengefasst, Personalressourcen gemeinsam bereitgestellt und genutzt, Marketingaktivitäten gebündelt werden. Und nachzuweisen, dass die gemeinsame Nutzung von Fahrzeugen in einem Bauhof wirtschaftlicher ist, fällt häufig auch nicht schwer.

Es gibt eine Vielzahl von interkommunalen Kooperationen, die auf kommunaler Ebene zur Verbesserung der Leistungen und der Wirtschaftlichkeit führen können.

Die übergreifende Zusammenarbeit wird u. a. in Nordrhein-Westfalen, Hessen, oder Bayern von den jeweiligen Landesregierungen gefördert.

Die DKC unterstützt die Kommunen bei der Erstellung der unterschiedlichen Konzepte und hilft bei der Antragsstellung zum Erhalt der Fördermittel.

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Thomas Weiß

+49 211 749022-32

thomas.weiss@dkc-kommunalberatung.de