Wir bauen Rathäuser.

[eigentlich nicht:
aber wir organisieren die Ausschreibungen für Rathäuser und Verwaltungsgebäude mittels Totalunternehmervergabe.]

Wir verleihen Fahrräder.

[eigentlich nicht:
aber wir unterstützen bei der Konzeptentwicklung und Ausschreibung von Fahrradverleihsystemen.]

Wir stellen Windräder auf.

[eigentlich nicht:
aber wir unterstützen Kommunen bei der Projektierung und beim Bau von Windenergieanlagen.]

Wir reparieren Straßen.

[eigentlich nicht:
aber wir organisieren Ausschreibungen für die Beschaffung von Straßenmanagementsystemen zur Verwaltung und Instandhaltung von kommunalen Straßen und Bauwerken.]

Wir planen Schlösser.

[eigentlich nicht:
aber wir erstellen Flächenprogramme für Verwaltungsgebäude mit Hunderten von Büroräumen.]

Wir unterrichten im Rechnen.

[eigentlich nicht:
aber wir erstellen Realisierungsvariantenvergleiche, damit Schulen nachhaltig saniert oder neu gebaut werden können.]

Wir lassen Busse schwimmen.

[eigentlich nicht:
aber wir untersuchen die Wirtschaftlichkeit für den Einsatz von Amphibienbussen zu Land und zu Wasser]

Wir löschen Brände.

[eigentlich nicht:
aber wir erstellen Beschaffungsvariantenvergleiche zum Bau von Feuerwachen.]

Wir sorgen für Recht und Ordnung.

[eigentlich nicht:
aber wir beraten die Polizei in NRW beim Umgang mit Ihren Mietobjekten].

Michael Schultze-Rhonhof & Thomas Weiß
Geschäftsführer

DKC Kommunalberatung GmbH

Für Gemeinden, kommunale Unternehmen, Landesämter und Ministerien, Sparkassen und Förderbanken sind wir die "Kümmerer", seit über 25 Jahren. Es gibt kein Thema, das uns fremd ist.

Hochbau, Verkehr, Energie? Alternative Beschaffung und Ausschreibungsverfahren? Strategische Entwicklung oder neue Organisationskonzepte? Das alles ist unser Beratungsalltag. Nachhaltigkeit und Klimaschutz sowieso.

Sie benötigen Unterstützung? Gemeinsam finden wir den richtigen Weg. Wir sind so etwas wie eine Beratungs-Manufaktur, gehen jedes Projekt individuell und ambitioniert an und nehmen Sie dabei immer mit.

Wir bieten Lösungen von der Stange.

[genau: aber aus Erfahrung wissen wir, irgendwo passt es dann manchmal doch nicht – daher entwickeln wir auch individuelle Konzepte, die voll und ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind]

Wir können alles.

[eigentlich schon: denn was wir nicht können, erledigen unsere Netzwerkpartner mit der gleichen Professionalität wie wir – wobei wir Kopf und Hand für unsere Kunden sind und die Leistung "im Paket“ anbieten]

Wir lieben Herausforderungen.

[Volltreffer: genau das tun wir und freuen uns deshalb über jede auch noch so ungewöhnliche Anfrage]

Neu: der DKC Wirtschaftlichkeitsrechner

Immer neue Features:
DKC Online-Wirtschaftlichkeitsrechner

Vergleichen Sie einfach, schnell und kostenfrei die Wirtschaftlichkeit verschiedener kommunaler Baumaßnahmen miteinander. Stets auf aktuellem Stand.

  • Sie planen eine Bestandssanierung, eine Erweiterung oder einen Neubau für Ihr kommunales Gebäude?
  • Sie möchten unverbindlich mehrere Varianten durchspielen, um zu ermitteln, welche die wirtschaftlichste Variante ist?

Dann ist der DKC Online-Wirtschaftlichkeitsrechner eine ideale Entscheidungshilfe. Mit ihm kann eine erste Einschätzung der wirtschaftlichsten Variante schnell und einfach ermittelt werden.

  • Online-Eingabe
  • Schnell ausfüllbar (ca. 20 Minuten)
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Bericht zum Ausdrucken

Zum Wirtschaftlichkeitsrechner

Leistungsüberblick: Was können wir für Sie tun?

13 passende Leistungen für Sie

Wirtschaftlichkeitvergleiche von Hochbau- und Investitionsmaßnahmen.

Beschaffungsvariantenvergleich für Infrastrukturmaßnahmen: Wirtschaftlichkeitsvergleich von konventionellen Vergabeverfahren zu alternativen Vergabemöglichkeiten.

Technische und wirtschaftliche Machbarkeitsstudien für kommunale Fragestellungen.

Nutzwertanalysen für Wirtschaftlichkeitsvergleiche.

Kosten-Nutzen-Analyse - Umfassende Verfahren zur Wirtschaftlichkeitsuntersuchung

Organisation und Durchführung der Ausschreibung an Totalunternehmer zur Umsetzung von kommunalen Infrastrukturprojekte.

Sanierung, Erweiterung, Neubau oder Miete? Mit dem DKC Online Wirtschaftlichkeitsrechner erhalten Sie mit wenigen Eingaben eine erste kostenlose Einschätzung über die Wirtschaftlichkeit Ihrer Baumaßnahmen.

Dynamisches Steuerungswerkzeug zur mittelfristigen Investitionsplanung

Projektsteuerung bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung von kommunalen Windenergieprojekten.

Entwicklungsszenarien, Strategie- und Maßnahmenentwicklung zum demographischen Wandel.

Bedarfsgerechte Infrastrukturanpassung

Mit Hilfe des Realiserungsvariantenvergleiches wird die wirtschaftlichste Handlungsoption für Infrastrukturprojekte ermittelt.

Ganzheitliche Lösungen für Klimaschutz und Klimafolgen

Aktuelles

Wirtschaftlichkeits- untersuchung ehem. Turner-Jugendheim der Verbandsgemeinde Loreley

Die DKC führte im März für die Verbandsgemeinde Loreley eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung des ehemaligen Turner- und Jugendheims durch. Das im Jahr 1928 erbaute Gebäude soll auf dem Loreleyplateau am Eingang zum neu gestalteten Kultur- und Landschaftspark auf der Loreley zum Gastronomiegebäude umgebaut werden. Bevor die Maßnahme weitergeführt werden kann, entschied die Verbandsgemeinde Loreley eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung in Form eines (Realisierungs-)Variantenvergleichs durchzuführen ...

Entwicklung eines Rechentools im Auftrag der TAB

Gemeinsam mit PSPC entwickelt die DKC für die Thüringer Aufbaubank ein Excel-Rechentool für das Durchführen von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen im kommunalen Hochbau. Viele Kommunen haben das Problem, dass sich Ihre Gebäude in einem schlechten Zustand befinden. Eine Ursache dafür sind Instandhaltungstaus, so dass ein Vermögenserhalt oder gar eine Vermögensentwicklung nicht erfolgen konnte. Um die entstandenen Mängel zu beseitigen und die eingetretenen Vermögensverluste einzuholen sind Investitionen häufig unerlässlich. Andererseits stehen aber ...

Foto Universität zu Köln

Masterplan 2030 Universität zu Köln

Im Auftrag der Arcadis Germany GmbH unterstützt die DKC die Universität zu Köln (UzK) bei der Überarbeitung und weiteren Umsetzung des Masterplans 2030. Der Masterplan 2030 umfasst alle baulichen Maßnahmen der UzK der kommenden 10 Jahre mit dem Ziel, die aufgrund gestiegener Studierendenzahlen erforderlichen Mehrflächen zu realisieren, die Zusammenführung aller Forschungs-, Lehr-, Labor- und Verwaltungsgebäude am innerstädtischen Campus zu optimieren, bauliche Defizite zu reduzieren und Betriebskosten zu senken. ...

Unsere Partner